1. Gärtnerei Subbotnik

von Benjamin Kühn (Kommentare: 0)

Ein Novum im Veranstaltungsplan diesen Jahres war der Termin am 13. Juli.

Dieser Termin hatte nämlich vom Jahresstart weg kein bestimmtes Thema. Es gab nur diesen Termin, und am Jahresanfang hab ich im Mitarbeitertreffen diesen einmal zur Debatte gestellt.

So richtig konnten wir uns für kein Thema entscheiden, und so kam die Idee auf diesen Tag einfach mal mit den Kunden zusammen zu entscheiden.
Dazu hab ich vor einiger Zeit auch einmal hier auf Facebook bei euch nach Vorschlägen gefragt, und wollte diese zur Abstimmung geben.
Für die eingereichten Vorschläge bin ich super dankbar!! Die sind nicht verloren, und das nehme ich mit ins nächste Jahr, oder die ein oder andere Veranstaltungsgestaltung.

ABER, ich habe mich umentschieden..

Wir machen einen Tag mit unseren Kunden und Freunden zusammen, aber mal völlig anders...

Und zwar: einen MDS-Tag ala Fynn Kliemann (Meine Kids und ich sind große Fans des Youtuber-Chaoten, und wir haben die Idee mal wie folgt umgestrickt), oder auch "Gärtnerei-Subbotnik"

Wir laden also ein zum Mitmachtag. Helft uns! Ob nun Tomaten ausgeizen und hochbinden, ob Unkraut hacken, ob Beet in der Einfahrt umgestalten, oder Aufräumen im Lager, Regal bauen, Maschinen warten, Geräte reparieren...

Wir stellen Teams auf, und machen einen Vormittag lang einen gemeinsamen Tag bei uns. Ihr könnt hinter die Kulissen schauen, hautnah erleben was wir machen.
Uns helfen bei all den Dingen, die schon viel zu lange warten mussten, und einfach endlich mal angegangen werden müssen.

Also ihr merkt schon: kein kommerzieller Hintergedanke, sondern dieser Termin bleibt ein rein gemeinschaftlicher.

In Ballungsgebieten ist so eine Gemeinschaftliche Zusammenarbeit aus Kunden und Produzenten nicht ungewöhnlich. Dort werden Kunden für ihre Mitarbeit mit Gemüsekisten und Co entlohnt.
Aber uns reizt vielmehr der Gedanken des gemeinschaftlichen Wirken und Schaffens. Klar soll hier niemand unsere Drecksarbeit für lau erledigen.
Und es geht auch gar nicht so sehr darum dass wir in den paar Stunden Werkeln alles wirklich wegschaffen was liegen geblieben ist (dafür reicht nicht mal ein MSD-Jahr aus ).
Lernt unsere Arbeit kennen und schätzen. Lernt uns kennen, und in welchem Spektrum wir tätig sind. Was wir alles machen, und was in unseren Produkten drin steckt.

Also, meldet euch an! Kommt rum (festes Schuhwerk, Arbeitsklamotten, ggf. Handschuhe) und nutzt die Zeit von 8-11 Uhr zum Unterstützungseinsatz.
Zum Mittag schmeissen wir den Grill an und quatschen, werten aus, tauschen Ideen und Eindrücke aus.
Getränke und Speisen sind selbstverständlich frei für den Tag.
Die Entlohnungen sind schlicht Verhandlungsache - Geld wird aber keines fließen. Lasst uns da einfach mal fair miteinander reden.
Es geht aber hauptsächlich um das gemeinschaftliche Erlebnis.

Kommt mit uns Zusammen! Helft uns, und vor allem: Lernt uns kennen!
Habt ihr besonderes Interesse an Arbeiten bei uns, oder auch besondere Fähigkeiten, die ihr uns anbieten wollt für Arbeiten? Lasst uns für die Vorbereitungen einfach alles zukommen!
Dann stricken wir für die Stunden einen passenden Plan.

Ich würde mich riesig freuen über rege Teilnahme. Nicht nur an den Arbeiten, sondern den Gesprächen miteinander. Ich hoffe wir lernen einander kennen, schätzen, vielleicht gibt es sogar Verbesserungsvorschläge von euch für uns?
Was auch immer, so ein Tag schweißt zusammen.

gez. Benjamin Kühn, Inselgärtnerei Kühn, einziGartig nur in Sallenthin

P.S.: Anmelden wäre super, wegen der Versorgung mit Getränken und Speisen

https://www.facebook.com/events/2164928193556070/

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 5.